Venzago: Schoeck - Das Schloss Dürande (24/48 FLAC)
Venzago: Schoeck – Das Schloss Dürande (24/48 FLAC)

Composer: Othmar Schoeck
Orchestra: Berner Symphonieorchester
Conductor: Mario Venzago
Audio CD
Number of Discs: 3
Format: FLAC (tracks)
Label: Claves
Size: 1.52 GB
Recovery: +3%
Scan: yes

Hilke Andersen
Andries Cloete
Nazariy Sadivskyy
Robin Adams
Carlos Nogueira
Jinsook Lee
Jordan Shanahan
Michael Feyfar
Sophie Gordeladze
Ludovica Bello
Samuel Thompso
Carl Rumstadt
Uwe Stickert
Vilislava Gospodinova
David Park
Todd Boyce
Bareon Hong Chorus
Konzert Theater Bern

Berner Symphonieorchester
Mario Venzago

Othmar Schoeck:
Das Schloss Dürande, Op. 53
01. “Ein junger, fremder Mann“
02. “Am liebsten würd ich nach dem Fremden zielen”
03. Still! Da amtet es im Wald
04. “Renald, so falsch, so dumm!”
05. “Sie beteuerte, dass sie es nicht wisse”
06. “Wie heuchlerisch du das erzählst!”
07. “Was hast du da-Zeig her!”
08. “Gute Nacht, mein selig Vater und Mutter” (Duett)
09. “Gabriele, sie lauschte am Fenster” (Arie)
10. “Verzeih mir, Bruder, im Zimmer ist eine so dumpfe Luft!”
11. “Was will sein Stampfen und Pochen?” (Arie)
12. “Gabriele! Alles leer!”
13. “Ich hab gesehn ein Hirschlein schlank” (Jägerlied)
14. “Angelus Domini”
15. “Eine Gems auf dem Stein”
16. “Sie legte den Kopf auf ihr Bündel”
17. “Es ist nun der Herbst gekommen”
18. “Ich möchte mich gerne bei Nacht verirren” (Arie)
19. “Wein gereift im Sonnenstrahl”
20. “Renald Dubois, warum so gehetzt ?”
21. “Wie, so geschwind wieder bei Kräften ?”
22. “Wer beschreibt die große Freude”
23. “Ich schwang mich auf vom Gitter”
24. “O, wie mich der Gedanke mitten ins Leben trifft ! ”
25. “Der zweite Schluck vom neuen Wein”
26. “Er in Paris, sie hier im Kloster !”
27. “Gestern, Brüder, könnt ihrs glauben !”
28. “Endlich am Ort der ehrwürd’gen Frauen”
29. “Zum Teufel, wo sind meine Sachen ?”
30. “Hi hi ! Sie sind in Paris !”
31. “Bleibe er brav !”
32. “Ihr Leute von Paris !”
33. “Sie kommen aus dem Süden her, sagen Sie ?”
34. “Er will sein Recht vom Grafen von Dürande”
35. “Ein Advokat, ein niemals angelangter”
36. “Herz, in deinen sonnenhellen Tagen”
37. “Wer ist der Herr, den wir erwarten ?”
38. “Mein Diener Nicolas hat den Raum bestimmt”
39. “Ich kann dein Held nicht sein !”
40. “Fortgespült der Garten”
41. “Nachts durch die stille Runde”
42. “Herr Wirt, die Polizei !”
43. “Nun, lieber Graf, erwacht vom Träumen ?” (Duett)
44. “Der Liebste ist davongegangen” (Arie)
45. “Gefunden ! In Nacht und Bangen
46. “Der Jäger frei !”
47. “Was für eine Welt !”
48. “Achille, Hyppolit Ferdinande !”
49. “Nur knapp entkommen !”
50. “Da draussen gellt die verrückte Zeit” (Arie)
51. “Lasst mich herein, ich muss zum Grafen !”
52. “Könnt ich mich niederlegen”
53. “Auf die Höh’n ! die Schauer wehen!” (Arie)
54. “Wie von Nacht verhangen”
55. “Da steht im Wald geschrieben” (Arie)
56. “Ich bin zu spät !”
57. “Mein Liebster ! Bei dir !”
58. “Der Wind hat’s gebracht und genommen”
59. “Gerächt die Schande der Schwester”
60. “Da ist der alte Baum nicht mehr”

There’s no doubting its seriousness: the music is economical and often haunting…Where the work seems less successful, however, is in its setting of the broader context…It’s a memorable piece, though; and, in its refined, lightly tonal musical language, a rewarding listen. In short: well worth hearing for anyone interested in Schoeck and music of this time.

Schoeck is not as well known or appreciated today as he should be, but the music he produced during his lifetime is, once heard, unforgettable…Venzago leads a heartfelt, dramatically touching performance…Gordeladze is a standout for the lovely, limpid purity of her soprano…The moving forces behind this recording…deserve gratitude for rescuing this neglected opera and giving it the second chance it deserves.

Leave a Reply