Bohm: Berg  - Lulu, Wozzeck (3 CD box set, FLAC)
Bohm: Berg - Lulu, Wozzeck (3 CD box set, FLAC)

Composer: Alban Berg
Orchestra: Orchester des Deutschen Opernhauses Berlin
Conductor: Karl Böhm
Audio CD (April 8, 2003)
SPARS Code: A-D
Number of Discs: 3 CD box set
Format: FLAC (image+cue)
Label: Deutsche Grammophon
Size: 976 MB
Recovery: +3%
Scan: yes

Wozzeck
Wozzeck – Dietrich Fischer-Dieskau
Tambourmajor – Helmut Melchert
Andres – Fritz Wunderlich
Hauptmann – Gerhard Stolze
Doktor – Karl Christian Kohn
1. Handwerksbursch – Kurt Böhme
2. Handwerksbursch – Robert Koffmane
Der Narr – Martin Vantin
Marie – Evelyn Lear
Margret – Alice Oelke
Soldat – Walter Muggelberg

Berlin Deutsche Oper Chorus, Berlin Deutsche Oper Orchestra
Conductor: Karl Böhm

Lulu
Alwa – Donald Grobe
Athlet – Gerd Feldhoff
Der Maler – Loren Driscoll
Dr.Schön – Dietrich Fischer-Dieskau
Ein Tierbändiger – Gerd Feldhoff
Garderobiere – Alice Oelke
Gräfin Geschwitz – Patricia Johnson
Gymnasiast – Barbara Scherler
Kammerdiener – Leopold Clam
Lulu – Evelyn Lear
Medizinalrat – Walter Dicks
Prinz – Karl-Ernst Mercker
Schigolch – Josef Greindl
Theaterdirektor – Ernst Krukowski

Berlin Deutsche Oper Orchestra
Conductor: Karl Böhm

CD 01
Wozzeck

01. I 1.1 Langsam
02. I 1.2 Verwandlung Orchester-Nachspiel
03. I 2.1 Du, der Platz ist verflurcht!
04. I 2.2 Verwandlung Orchester-Nachspiel und beginnende Militermusik im Hintergrund
05. I 3.1 Tschin Bum… Hцrst Bub Da kommen sie
06. I 3.2 Verwandlung Orchester-Ьberleitung
07. I 4.1 Was erleb’ ich, Wozzeck
08. I 4.2 Verwandlung Orchester-Einleitung
09. I 5 Geh einmal vor Dich hin
10. II 1.1 Orchester-Einleitung
11. II 1.2 Was die Steine glдnzen
12. II 2.1 Wohin so eilig, geehrtser Her Sargnagel
13. II 2.2 Verwandlung Orchester-Ьberleitende
14. II 3 Verwandlung Orchester-Ьberleitende
15. II 4.1 Ich hab’ ein Hemdlein an
16. II 4.2 Verwandlung Orchester-Nachspiel (Walzer)
17. II 5 Oh oh Andres Ich kann nicht schlafen
18. III 1.1 Und ist kein Betrug in seinem Munde erfubden worden
19. III 1.2 Verwandlung Orchester – Nachspiel
20. III 2.1 Dort links geht’s in die Stadt

Also available:  The Art Of Toshiya Eto (4 CD, FLAC)

CD 02
01. III. Akt – Verwandlung
02. Tanzt alle, tanzt nur zu!
03. Verwandlung: Orchester-Nachspiel / Das Messer? Wo ist das Messer?
04. Verwandlung: Orchester-Epilog – Invention ьber eine Tonart
05. Ringel, Ringel, Rosenkranz, Ringelreih’n!

Lulu
06. I. Akt – Prolog: Hereinspaziert in die Menagerie
07. Darf ich eintreten? / Mein Sohn!
08. Introduktion (zum Canon): Gnдdige Frau … Frau Medizinalrat
09. Melodram: Machen Sie auf! / Canzonetta: Auf einmal springt er auf
10. Arioso: Ich mцchte tauschen mit dir, du Toter! / Interludium und Trio
11. Verwandlungsmusik
12. Eva? / Befehlen? / Duettino: Ich finde, du siehst heute reizend aus
13. 1. Kammermusik
14. Was tut denn Ihr Vater da? / Sonate: Wenn ich Ihr Mann wдre
15. Monoritmica: Nun? / Du hast eine halbe Million geheiratet
16. Verwandlungsmusik
17. Ragtime: Seit ich fьr die Bьhne arbeite

CD 03
01. II. Akt Sie glauben nicht, wie ich mich darauf freue
02. Gott sei Dank, daЯ wir endlich zuhause sind
03. Die Matinee wird, wie ich mir denke, bei elektrischem Licht stattfinden
04. Introduktion: Wo ist denn der hin? – Fьnfstrophige Arie
05. Lied der Lulu: Wenn sich die Menschen um meinetwillen umgebracht haben
06. V. Strophe der Arie des Dr. Schцn: Nieder, Mцrderin! In die Knie!
07. Arietta: Du kannst mich nicht dem Gericht ausliefern!
08. Ostinato – Verwandlung (Filmmusik)
09. Er lдЯt auf sich warten wie ein Kapellmeister
10. Largo: Sie wollten der verrьckten Rakete noch Geld geben!
11. Melodram: Hь, kleine Lulu
12. O Freiheit! Herrgott im Himmel! – Hymne
13. Variationen (Lulu-Suite)
14. Adagio (Lulu-Suite)

This WOZZECK is one of the Greats

This great, classic studio recording of Berg’s first opera is the first one I heard, having bought the LPs based on reading a summary of the plot. I don’t know what I liked about the story, but I immediately loved the Mahlerian score, especially as presented in such a sympathetic recording. The warmth of both Bohm’s conducting and Fischer-Deiskau’s wonderful voice, and the chemistry of the two principles still comes through forty years later. True, Fischer-Deiskau is perhaps too sane and vocally balanced for his part,but his performance is still one of the greatest because of the genius of his vocal coloring. Though both Abbado and Barenboim present more of the complex inner voices of the score more successfully in their live recordings, this studio version still holds its own due to the great performers and because the studio mix balances the voices with the orchestra perfectly, allowing us to hear all the vocal parts even in the loudest moments. See Werner Herzog’s film of WOYZEK for an interesting presentation of the original play by Georg Buchner.

Unfortunately, I can’t comment on the LULU, though the Boulez is generally thought to be the best, and it presents the complete score, finally released for publication after the death of Frau Berg.

1 Comment

Leave a Reply